Einsamkeit und Depression vorbeugen
Einsamkeit und Depression vorbeugen

Wie möchtest Du älter werden?

  • Fühlst Du dich zu jung und zu fit, um in der Rente nichts mehr zu tun?

 

  • Möchtest Du dich sozial engagieren, dich um andere Menschen kümmern, aber nicht der Abladeplatz für Jammerei und Klagen sein?

 

  • Du vermisst eine Aufgabe, die dich erfüllt?

 

  • Du magst Bewegung, Geselligkeit und gute Gespräche?

 

  • Du möchtest endlich einer Beschäftigung nachgehen, die Dein Herz vor Freude hüpfen lässt?

 

Dann werde Lach-Trainer.

Damit machst Du für den Rest Deines Lebens Dich und andere glücklich!

 

 

Gesundheit und Lebensfreude für Senioren

Lachtreff Online und im Park

Ausbildung zum Senioren-Lachtrainer

Über uns

Maria F., 71 Jahre, kam im Oktober in die Probestunde „Wenn mein Herz vor Freude hüpft“ in einem Münchner Alten-Service-Zentrum (ASZ). Auf meine Frage zu Beginn, was sie bewegt hat, diese Lachyoga-Stunde mitzumachen, sagte sie mir, dass sie immer so traurig sei. Dass sie eigentlich schon seit Kindheit eher traurig als lustig war. Und nach der Lach-Session saß sie mit leuchtenden Augen und einem breiten Lächeln auf ihrem Stuhl und meinte: „Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich mich das letzte Mal so wohl gefühlt habe wie jetzt. Warum haben denn all die Ärzte und Berater mir nichts davon erzählt, dass es so etwas wie Lachyoga gibt?“ Ich soll auf jeden Fall wieder kommen und mehr Lachstunden anbieten.



Seit Juni 2015 arbeite ich an dem Projekt. Im September 2015 begann ich das Lachtraining als Probestunde in verschiedenen Treffpunkten für Senioren vorzustellen. Die Teilnehmer waren durchweg begeistert, und wollten mehr davon. So entwickelte sich der Kurs Lachen und Gespräche und der LoL-Spaziergang.

 

Die Wirkung des Lachens wird schon lange von Ärzten und Wissenschaftlern untersucht.

 

Eine Studie aus Korea über Lachtraining mit Senioren untersuchte und belegte die Wirksamkeit von Lachyoga-Training für ältere Menschen. Lachtherapie wird als nutzbringende und leicht zugängliche Intervention gesehen, die positive Wirkungen auf Depression, Schlaflosigkeit und Schlafqualität hat.

 

Vor 40 Jahren haben Erwachsene in Deutschland noch 18 Minuten am Tag gelacht. Heute sind es nur noch 6 Minuten.  Manche alte Menschen lachen gar nicht mehr.

Viele leben allein und haben wenig soziale Kontakte.  Gesprächsthemen drehen sich oft um Krankheit und Sorgen. Viele glauben, sie hätten keinen Grund zu lachen.
Wenn hier nichts unternommen wird, bleibt diese Lebenshaltung. Oder wird noch schlimmer.

 


Wenn ein Mensch nicht mehr viel lacht, ist das ein Zeichen, dass er nur mehr wenig Freude im Leben empfindet.

Mit Lachtraining kann das verlorene Lachen wieder aktiviert werden.

 

Mit Lachtraining lässt sich viel ändern. Lachen ist ein Ausdruck unserer Lebensfreude und Vitalität. Wenn wir lachen, können wir Freude spüren.

 

 

Ich kann das nicht alleine machen. Deshalb braucht es mehr Lachtrainer.

Wenn Du mehr wissen willst, melde Dich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oma lacht wieder