Oma lacht wieder
Oma lacht wieder

Über uns

Dieses Projekt entstand aus einer privaten Initiative von Cornelia Leisch, Lachtrainerin und Humor-Coach.

 

Für die Entstehung von Oma lacht wieder gab es einen Schlüsselmoment im Sommer 2015.
 

Eine ältere Teilnehmerin kam seit ein paar Wochen regelmäßig zur Lach-Gruppe in den Westpark. Sie lachte eher schüchtern und verhalten, hatte aber schnell Kontakt mit anderen geschlossen. Sie nahm mich nach der Lachstunde zur Seite und meinte: "Cornelia, wenn ich dich und deinen Lachtreff nicht gefunden hätte, dann gäbe es mich schon nicht mehr. Nachdem letztes Jahr mein Mann gestorben war, wollte ich selbst nicht mehr leben. Ich war so verzweifelt und ohne Hoffnung. Zum Glück habe ich in der Zeitung vom Lachtreff erfahren, und habe es ausprobiert. Jetzt geht es mir wieder richtig gut." 
Was sie sagte, hat mich sehr berührt, und mir wieder gezeigt, wie wichtig und sinnvoll das Lachtraining ist, gerade für ältere Menschen, gerade wenn sie einsam sind.

 

So entstand die Idee, das Lachtraining speziell für Senioren anzubieten, an Orten, die für sie leichter zu erreichen sind als der Westpark.

Während des Lachtrainings wird auf das Reden verzichtet, weil es uns hilft, unser Gedankenkarussell zu stoppen. Aber einsame Menschen haben ein großes Bedürfnis, nach Gesprächen, und dass ihnen jemand zuhört.

Deshalb gibt es bei dem Kurs Lachen und Gespräche auch einen moderierten Redekreis, bei dem jeder Teilnehmer von sich erzählen darf. Die anderen hören nur zu,  ohne Kommentare, ohne gute Ratschläge.


Gelernt habe ich diese Technik des "Supportive Listening (Unterstützendes Zuhören)" von dem Stammesältesten Manitonquat und seiner Frau Ellika. 

 

Wir haben ein großes Ziel:

 

In drei Jahren soll es in jedem ASZ zwei Lachkurse im Jahr geben. Außerdem sollen zu den drei Lachtreffs im Westpark, im Ostpark und am Königsplatz noch sieben weitere  in anderen Stadtteilen hinzukommen. Es soll in München an jedem Tag der Woche die Möglichkeit einer Lach-Session gegeben sein.

 

Wir freuen uns, wenn Sie aus unserem kleinen Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern eine große Gruppe von engagierten Senioren-Lachtrainern machen. Lachgruppen zu leiten ist fast noch schöner, als nur daran teilzunehmen. Gesucht werden Ehrenamtliche, die sich zutrauen, Gruppen zu leiten, und längerfristig einsteigen wollen.

 

Die Ehrenamtlichen müssen qualifiziert und ausgebildet werden. Über den Europäischen Berufsverband für Lachyoga und Humortraining e.V.  wird die fundierte Ausbildung sicher gestellt.
 

Für die Finanzierung der Ehrenamtlichen und der Kurse brauchen wir Spender und Sponsoren. Auch viele kleine Beträge können ein großes Lächeln bewirken.

 

Befreundete, bereits aktive und ausgebildete Lachtrainer haben ihr Interesse bekundet, bei diesem Projekt mitzuarbeiten.

 

Möchten auch Sie uns gerne unterstützen und etwas zu unserer Arbeit beitragen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Aktuelles:

#GivingTuesday
27.11.2019, von 15 bis 24 Uhr, Ledererstr. 5, in der Scholastika, 3. Stock

 

Nächstes Treffen für Interessierte Ehrenamtliche am

Samstag, 26.01.2019,
10 bis 12 Uhr, im ASZ Schwabing-Ost, Siegesstr. 31

Nächste Termine:

Vortrag

Buchvorstellung
interaktiver Vortrag

Lachyoga für Senioren

Montag, 31.01.2019,
14:30 - 16:00 h,

ASZ Westpark

 

Kurs

Lachen und Gespräche

Mittwoch, 24.10.2018,
14:00 - 16:00 h,

ASZ Untergiesing

 

 

 

Zum Kalender hier klicken

jeden Sonntag, 11 bis 12 Uhr

Lachtreff im Westpark bei jedem Wetter, auch im Winter!

 

jeden Donnerstag, 19 bis 20 Uhr, Lachtreff am Königsplatz
nur im Sommer

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

089-89 54 69 61,

0157-716 24 229

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oma lacht wieder